SKROSS® - Geschichte

Die Idee

Ein Besuch bei den olympischen Spielen im Jahr 2000 in Australien lieferte den ausschlaggebenden Impuls: Der Schweizer Walter Ruffner, Inhaber einer Kunststoff-Spritzguss-Firma und leidenschaftlicher Erfinder, konnte zu dieser Zeit trotz intensiver Suche keinen einzigen Reiseadapter in ganz Sydney finden. Kaum zurück in der Schweiz wuchs deshalb die Idee, einen Reiseadapter für den weltweiten Gebrauch zu entwickeln, welche er dann kurzerhand in die Tat umsetzte.

Firmengründung

Mit den ersten Prototypen des World Adapter Classic besuchte Ruffner unzählige Handelsmessen, wo er mit seiner Erfindung zwar auf reges Interesse stiess, aber niemand das Thema wirklich konkret aufnehmen wollte. Dies änderte sich jedoch rasch, als er im September 2001 den Vertriebsprofi Sam Gerber auf der Orbit Messe in Basel kennenlernte. Noch am selben Abend fand ein langes Telefongespräch zwischen Ruffner und Gerber statt. Bereits zwei Tage später trafen sich die beiden für erste Diskussionen bezüglich des weiteren Vorgehens. Walter Ruffner, verantwortlich für Forschung, Entwicklung und Patente, holte dann Christian Schnell sowie seinen Bruder Markus Ruffner als weitere Gründungsmitglieder für den Administrations- und Finanzsektor mit ins Boot. Kurz darauf wurde im Februar 2002 die WorldConnect AG gegründet, die heute Eigentümerin der Marke SKROSS® ist.

Die ersten Schritte

Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich der World Adapter Classic zu einem weltweiten Verkaufsschlager. Exporte in mehr als 60 Länder bestätigten, dass die hohe Qualität, Multifunktionalität, Sicherheit sowie Kompaktheit des Weltreiseadapters überall von Interesse waren. Die WorldConnect AG wuchs über die Jahre zu einer weltweit agierenden Firma mit Mitarbeitern in verschiedensten Ländern. Währenddessen wurde die Produktpalette ständig erweitert. Neben dem World Adapter Classic wurden weitere Weltreiseadapter, spezifische Länderreiseadapter sowie USB-Ladegeräte entwickelt. 2008 hatte Walter Ruffner dann die Idee für den ersten 3-poligen und äusserst kompakten Weltreiseadapter PRO.

Strategische Zusammenarbeit mit Noventa

2010 traf die WorldConnect AG eine Vereinbarung für eine strategische Zusammenarbeit mit der renommierten Schweizer Firma Noventa , welche mit 300 Mitarbeitern vor allem auf Produktentwicklung, Industrialisierung sowie Produktion spezialisiert ist. Die Noventa AG produziert u.a. für namhafte Firmen wie Nestlé, Grohe, CWS und Bernina. Als erster Schritt dieser Kooperation wurde die Produktion der SKROSS®-Adapter sowie –USB-Ladegeräte von China nach Thailand in die ISO 9001 zertifizierte Fabrik von Noventa verlagert. Ausserdem wurde das Headquarter von Zug nach Diepoldsau im Rheintal, wo sich auch die Noventa befindet, umquartiert. Zur selben Zeit unterzeichneten Walter Ruffner und die WorldConnect AG einen Exklusiv-Vertrag, welcher der WorldConnect AG erlaubt, alle relevanten Patente von Walter Ruffner weltweit zu benutzen. Walter Ruffner besitzt mehr als 15 verschiedene Patente im Adapterbereich, welche bis heute einer der Schlüssel für den Erfolg der WorldConnect AG sind.

Seit 2013 ist die Noventa die mehrheitliche Eigentümerin der WorldConnect AG, was allen Partnern und Kunden eine ideale, nachhaltige und langfristige Geschäftsgrundlage garantiert.

SKROSS® heute

Die Marke SKROSS® ist nicht zuletzt durch die Berücksichtigung internationaler Sicherheitsstandards, welche die Grundlage für alle Produktentwicklungen bildet, so erfolgreich. Deshalb, sowie aufgrund der kompromisslosen Einhaltung höchster Qualitätsansprüche, konnte sich die WorldConnect AG in den letzten Jahren als Marktführer im Bereich von Premium Reiseadaptern etablieren. Mittlerweile sind SKROSS® Produkte in mehr als 100 Ländern an über 10 000 Verkaufsstellen weltweit verfügbar. Um weiter zu wachsen, hat die WorldConnect AG ihre Strategie leicht angepasst und weiterentwickelt. Der Fokus liegt nach wie vor auf dem Kerngeschäft, den patentierten Reiseadaptern. Das Produktportfolio wurde jedoch durch Batterien, Ladegeräte und Kabel erweitert, um alle mobilen Bedürfnisse von Reisenden weltweit abzudecken.