News

WorldConnect AG gewinnt Patentstreitfälle

11.10.2012

WorldConnect AG gewinnt Patentstreitfälle in China gegen die chinesischen Firmen Bobway und Tech-Engine.

Diepoldsau, 11. Oktober 2012. Zunehmende Produktpiraterie v.a. im asiatischen Raum zwingt die WorldConnect AG, verstärkt Massnahmen gegen Kopisten zu setzen. Aktuell kann das Schweizer Unternehmen aus Diepoldsau über zwei gewonnene Patentstreitfälle in China informieren. 

Sowohl in erster als auch in zweiter und letzter Instanz hat das Gericht von Guandong (Guangdong Higher People’s Court of Guangdong Province, P.R. China) am 19. Juni 2012 entschieden, dass die Firma Ningbo BOBWAY Electronic Co. Ltd. mit der Herstellung und dem Verkauf eines Reisesteckers Patente der WorldConnect AG verletzt hat. Bobway darf ab sofort diese Produkte nicht mehr verkaufen. Darüber hinaus muss die Firma BOBWAY der WorldConnect AG eine Schadenersatzzahlung in Höhe von 300‘000 RMB (rund 50 TUSD) leisten. 

Weiters hat das Gericht in Guangzhou (Guangzhou Intermdiate People’s Court of Guangdong Province, P.R. China) am 27. Juni 2012 entschieden, dass die Firma Guangzhou Tech-Engine Technology Co. Ltd. durch den Vertrieb eines Reisesteckers ebenfalls Patente der WorldConnect AG verletzt hat. Auch in diesem Fall ergab das Urteil, dass Tech-Engine ab sofort dieses Produkt nicht mehr verkaufen darf. Die Guangzhou Tech-Engine Technology Co. Ltd. wurde ebenfalls zu einer Schadenersatzzahlung an die WorldConnect AG verurteilt. 

Die WorldConnect AG hat 2002 den ersten all-in-one Weltadapter mit Länderschiebersystem erfunden. Seither konnte sich das Schweizer Unternehmen mit der Marke SKROSS als Weltmarktführer im Bereich qualitativ hochwertiger Reisestecker und USB-Ladegeräte positionieren und operiert erfolgreich in über 150 Ländern. Alle Produkte des Unternehmens sind patentgeschützt. Patentverletzungen jeglicher Art werden von der WorldConnect AG weltweit zivil- und strafrechtlich verfolgt.

Back Show recent news